Mini Meditation: Denke nicht über das nach, was du nicht hast. Wenn du das tust, schaust du in eine negative Zukunft. Du siehst dich selbst mit Dingen die dir fehlen. Und da sich die Welt aus dem manifestiert, was du selbst über dich denkst, kann nichts zu dir kommen, woran du selbst nicht glaubst. Schau auf das was du hast. Auch wenn es noch so klein scheint. Lenke deinen Geist auf die schönen Dinge. Nutze deine Willenskraft dafür. Du brauchst äußerlich nichts zu verändern. Nur deine innere Einstellung muss sich ändern. Und dazu nutzt du deine Fähigkeit eine Wahl treffen zu können. Diese Fähigkeit hat jeder Mensch. Ändere einfach nur den Blickwinkel. Es ist einfach. Es nur ein wenig geübt werden. Schau genau hin, wenn dein Geist dich wieder in die Negativität zieht. Erkenne das genau. Mach dich dann nicht schlecht indem zu über dich selbst urteilst. Erkenne nur wie es geschieht und unterbinde den negativen Gedanken einfach. Konzentriere dich auf deine Atmung oder schau dir einen schönen Gegenstand an. Lass von den Gedanken an die Zukunft ab und bleibe im Hier und Jetzt. Mehr ist nicht zu tun. Nach etwas Übung, geschieht es dann ganz automatisch, dass du nicht mehr an Negative Dinge denkst.

Advertisements