Krankheit und Bedeutung- Bluthochdruck

Die Überempfindlichkeit von Menschen mit Bluthochdruck lässt sie unter ständigem Druck stehen. Sie geraten immer wieder in Situationen die sie an ihren unverarbeiteten Kummer und an ungelöste Probleme erinnern. Im Innersten sind sie traurig darüber, dass sie ihrem Umfeld nicht so helfen können, wie sie es sich gerne wünschen. Ständig beschäftigt sich ihre rege Geistestätigkeit mit der Bewerkstelligung von Problemen. Am liebsten würden sie alle Menschen um sich herum glücklich sehen, doch um dies zu bewerkstelligen setzten sie sich selbst viel zu großem Druck aus. Dies belastet ihr Herz und in diesem ist der Kummer (das andauernde kümmern um andere)verborgen. Diese Menschen sollten ihre Vorstellung von Verantwortung überdenken und unbedingt eine Prise Salz in ihr Leben bringen. Dies wird Ihnen eine große Last vom Herzen nehmen und ihnen mehr Freude in der Gegenwart schenken.

Bluthochdruck und Ernährung:

Rote Obst- und Gemüsesorten verdanken ihre Farbe den Pflanzenstoffen Lykopin und Anthocyanin. Diese sekundären Pflanzenstoffe schützen vor zahlreichen Krankheiten. Sie wirken vorbeugend und heilend bei Diabetes, Herz- und Kreislauferkrankungen, Schlaganfällen, Bluthochdruck und erhöhten Cholesterinwerden. Außerdem verringern sie das Risiko an Krebsarten wie Lungen,- Prostata,- Eierstock- und Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Rote Lebensmittel sind voller Antioxidantien, Mineralstoffen und Vitaminen wie zum Beispiel Magnesium, Calcium, Zink und Kalium, Folsäure, Vitamin C und A. Rote Lebensmittel sind zum Beispiel: Äpfel, Erdbeeren, Rote Bete, Rotkohl, Wassermelonen, rote Weintrauben, Tomaten, Himbeeren, Cranberrys, rote Paprikaschoten, Kirschen und Granatäpfel.

Bei hohem Blutdruck, Erkältungen, Grippe, Allergien, Candidainfektionen, Halsschmerzen und Arthritis ist auch Apfelessig zu empfehlen. Äpfel enthalten viele Pektine, die das Herz schützen. Sie senken den Cholesterinspiegel und bewahren vor Darmkrebs. Zwei Esslöffel Apfelessig auf eine Tasse Wasser über den Tag verteilt machen den Körper weniger sauer und sorgen für einen strahlenden Teint.

In vielen Studien wurde nachgewiesen, dass Meditation unterstützend bei Bluthochdruck wirkt.

Studien zu Meditation im Format PDF: http://www.meditationstrainer.net/Index-Dateien/Studien.pdf

 

Advertisements